20.03.
+ 21.03.

Webkongress
Erlangen 2014

Suche

Sponsoren 2008


Der Webkongress Erlangen 2008 wurde von folgenden Partnern und Sponsoren unterstützt:

Amiando

amiando ist mit über 50.000 erfolgreich organisierten Events das führende Tool für online Eventorganisation in Europa.
Die amiando AG wurde 2006 von sechs Freunden gegründet und unterstützt mit dem Tool für online Eventorganisation und über 25 Mitarbeitern Event-Veranstalter auf der ganzen Welt, unter anderem in Deutschland, USA, Frankreich, Großbritannien, Spanien und der Schweiz.

Sun Microsystems

Seit dem Gründungsjahr 1982 hat sich Sun Microsystems Inc. (Nasdaq: JAVA) mit der einzigartigen Vision – The Network is The Computer – zu einem führenden Anbieter von Hardware, Software und Service für Network Computing entwickelt. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern und im Internet vertreten.

Mister Wong

Mister Wong ist Europas größtes Portal seiner Art mit über 1,64 Millionen Nutzern (AGOF) pro Monat. Der Service wurde im März 2006 von Kai Tietjen gegründet und ist mittlerweile auf russisch, chinesisch, spanisch, französisch und englisch verfügbar. In der deutschen Version sind bereits Links zu über zwei Millionen Websites von den Nutzern gespeichert worden.

DE:BUG

De:Bug ist zuerst ein Magazin für Spielarten der elektronischen Musik.
De:Bug geht aber seit 1997 immer einen Schritt weiter und betrachtet daher auch das Spannungsfeld, in dem die Musik produziert und konsumiert wird. Zwischen den Polen Technik, Kultur und Party repräsentiert elektronische Musik für De:Bug die permanente Auseinandersetzung an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine: In der Musik kann man dieser Kommunikation im Wortsinn zuhören, der Prozess bekommt einen intuitiv erfahrbaren Ausdruck.

Elektronische Lebensaspekte sind demnach alle Bereiche in Kultur, Politik und Ökonomie, in denen Mensch und Rechner aufeinander treffen: Internet, Video-Spiele und Handys. Datenschutz, digitaler Büroalltag und TV. Digicams, Laptop-Arbeiter und Filme. Blogs, virales Marketing und Tanzflächen – unsere digitale Welt von heute und die von Morgen.

Barrierefrei kommunizieren!

Auf der Grundlage der Erfahrungen im Rahmen des Modellprojektes “Integratives Studien-, Internet- und Multi-Media-Center “Käpt’n Browsers MMC” in Berlin und Bonn hat der Technische Jugendfreizeit- und Bildungsverein (tjfbv) e. V. ein Konzept für die Arbeit eines bundesweiten Kompetenz- und Referenzzentrums für barrierefreie Kommunikation entwickelt. Heute sind nahezu alle Prozesse in Ausbildung, Beruf und im Alltag nicht mehr ohne die Fähigkeit zur Handhabung von Computer und Internet zu bewältigen. Für Menschen mit Behinderungen bedeutet dies, dass Möglichkeiten geschaffen werden müssen, damit sie Computer und Internet selbst bestimmt und weitestgehend ohne fremde Hilfe nutzen können.

Bayerische Staatsministerien

– Bayerisches Staatsministerium des Innern
– Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst
– Bundesministerium des Innern